01.11.2014

Wetter für Nordrhein-Westfalen

Heute erwärmt sich die Luft in der Mitte auf 19 Grad und kühlt in der folgenden Nacht auf 12 bis 10 Grad ab. Dazu ist es wechselnd wolkig, gebietsweise scheint die Sonne, und der Wind weht schwach bis mäßig aus südlichen Richtungen.
Heute teilen sich im Norden Sonne und Wolken den Himmel, und die Temperaturen steigen am Tage auf 18 Grad. Nachts sinken die Werte dann auf 11 bis 9 Grad. Der Wind weht schwach, in Böen mäßig aus südlichen Richtungen.
Heute scheint im Süden bei wolkigem Himmel auch immer wieder die Sonne. Die Höchstwerte betragen 19 Grad, die Tiefsttemperaturen der kommenden Nacht 12 Grad. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Süd.
Die Luftmasse kann zu Schlaf- und Konzentrationsstörungen führen. Als Folge fühlen sich viele Menschen unausgeschlafen, schlapp und müde. Menschen, die unter Herz- und Kreislaufbeschwerden leiden, sollten sich schonen, denn bei dieser Wetterlage besteht ein leicht erhöhtes Risiko für gesundheitliche Beeinträchtigungen des Wohlbefindens. Die Arbeitsleistung ist nicht ganz auf der Höhe. Auf den Straßen besteht aufgrund verlängerter Reaktionszeiten eine erhöhte Unfallgefahr.
Am Freitag scheint im Westen immer wieder die Sonne, doch teilweise ziehen Wolken vorüber. Die Tiefsttemperaturen betragen zumeist 11 bis 8 Grad, die Höchstwerte 17 bis 20 Grad. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Süd. Wer noch etwas im Garten zu erledigen hat, der kann das heute angehen. Die Wetterlage ist auch ideal zum Joggen oder Walken.
Derzeit sind größtenteils keine Pollen in der Luft.