20.10.2014

Wetter für Nordrhein-Westfalen

Heute scheint in der Mitte nur selten die Sonne, der Himmel ist stark bewölkt. Die Höchstwerte betragen zumeist 17 Grad, die Tiefsttemperaturen der kommenden Nacht 12 bis 9 Grad. Der Wind weht mäßig bis frisch aus West.
Heute erwärmt sich die Luft im Norden auf 14 bis 16 Grad und kühlt in der folgenden Nacht auf 11 bis 9 Grad ab. Dazu ist der Himmel stark bewölkt, nur hin und wieder kommt die Sonne heraus, und der Wind weht frisch aus westlichen Richtungen.
Heute ziehen im Süden Wolkenfelder durch, die gelegentlich die Sonne verdecken. Dabei werden während des Tages 17 Grad erreicht, nachts kühlt es dann bis auf 10 Grad ab. Der Wind weht mäßig, in Böen frisch aus West.
Erkältungen greifen mit Husten, Schnupfen und Halsschmerzen um sich. Mit ausreichend Schlaf und einer ausgewogenen, vitaminreichen Ernährung stärkt man das Immunsystem. Rheumatische Gelenk- und Gliederschmerzen bereiten einigen Menschen Probleme. Kopfschmerzen und Migräneattacken machen ebenfalls die Runde. Wetterfühlige klagen über schwankende Blutdruckwerte.
Am Montag ist es im Westen überwiegend stark bewölkt. Zeitweise gibt es Regen, und die Temperaturen gehen am Morgen auf 7 Grad zurück. Am Tage klettern die Werte dann auf 14 bis 16 Grad. Der Wind weht frisch aus südwestlichen Richtungen. Neben Wanderungen lohnen sich auch Spaziergänge. Zum Walken oder Joggen eignen sich die Temperaturen bestens. Allerdings kann es mitunter schauern. Hierfür sollten wir rechtzeitig Vorsorge treffen und den Himmel ständig beobachten.
Eine allergene Belastung durch Pollen ist momentan nicht vorhanden.